Schiffsprofil zum Segelschiff: "Mohawk II"

Fotos des Segelschiffs:

Klicken Sie in die Fotos, um sie zu vergrößern.

Mohawk II, Volker Gries, Sail Flensburg 2000 / Cutty Sark 2000 , 08/2000

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Sail Flensburg 2000 / Cutty Sark 2000,
08/2000

Mohawk II, Volker Gries, Sail Flensburg 2000 / Cutty Sark 2000 , 08/2000

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Sail Flensburg 2000 / Cutty Sark 2000,
08/2000

Technische Daten des Segelschiffs:

Name:Mohawk II
Ex-Namen:Sylvia
Heimathafen:Oslo
Nation:NOR
Takelagetyp:KETSCH
Schiffstyp:Bermudaketsch
Baujahr:1904
Werft:Stowe & Son, Shoreham, England, GBR
Loa:29.26 m
Länge (Rumpf):24.70 m
Breite:4.57 m
Tiefgang:3.05 m
Segelfläche:300 m2
Schiffsrumpf:Holz / Wood
Leistung:67 PS
Maschine:Mercedes Benz

Portrait des Segelschiffs:

Letzte Aktualisierung: 23 Dec 2009

  • Bau 1904 auf der Werft Stowe & Son in Shoreham, Südengland, ursprünglich als Gaffel-Yawl getakelt, erster Name "Sylvia", ursprünglich als Freizeitschiff und Yacht eines reichen Engländers genutzt
  • Bau ohne Maschine, jedoch 1912 wurde ein 25 PS Motor eingebaut
  • Austausch des Bleikiels gegen Eisen im 2. Weltkrieg
  • 1952 Kauf durch Sjøkorpset Olso (Seascouts), NOR, Änderung der Takelung in eine Bermuda-Ketsch, Kürzung der Masten, fortlaufende Überholungsarbeiten am Schiff, Einsatz für Sail Training mit Jugendlichen
  • 1965 Bruch des Großmasts auf einer Fahrt nach Skagen, DK, Austausch gegen einen kürzeren aus laminiertem Holz, 1977 Austausch des Besanmasts nach Bruch
  • Wechsel des gesamten Decks und Überholung des Heckbereichs 1986
  • nach Zusammenstoß mit einem Fischereifahrzeug bei Vlissingen, NL im Juli 2004 gesunken, gehoben und zur Reparatur der erheblichen Schäden an Land aufgelegt, Transport nach Fredrikstad, NOR; Reparatur im Maritime Center Fredrikstad AS
  • 2004 Gründung des Vereins Mohawks venner (Mohawk’s Freunde), welche die Sjøkorpset praktisch und finanziell bei der Rettung des Schiffs unterstützen