Schiffsprofil zum Segelschiff: "Providentia HF42"

Fotos des Segelschiffs:

Klicken Sie in die Fotos, um sie zu vergrößern.

Providentia HF42, Volker Gries, Rum-Regatta 2015 , 05/2015

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Rum-Regatta 2015,
05/2015

Technische Daten des Segelschiffs:

Name:Providentia HF42
Ex-Namen:Siv, Shell XV
Heimathafen:Flensburg
Nation:GER
Takelagetyp:KETSCH
Schiffstyp:Finkenwerder Kutter-Ewer, Gaffelketsch
Baujahr:1895
Werft:J. Carsten Wriede, Hamburg Finkenwerder, GER
Loa:29.90 m
Länge (Rumpf):22.50 m
Breite:6.00 m
Tiefgang:2.55 m
Schiffsrumpf:Holz / Wood
Leistung:190 PS
Maschine:Scania Diesel

Portrait des Segelschiffs:

Letzte Aktualisierung: 01 May 2016

  • Bau 1895 auf der Werft von J. Carsten Wriede in Hamburg Finkenwerder, GER; Einsatz in der Fischerei in der Nordsee unter Registrierung HF42 "Providentia", wechselnde Eigner
  • erste Motorisierung Anfang der 1920er Jahre
  • 1923 beim Schmuggeln durch norwegischen Zoll aufgebracht, beschlagnahmt und in Frederikstad zwangsversteigert, danach nochmal Verkauf nach Schweden, Umbenennung in "Shell XV", Registrierung in Malmö, SWE
  • Umbau zum Frachtschiff, Entfernung des Besanmasts und Klüverbaums, ab 1930 unter neuem Namen "Siv"
  • ab 1960 Nutzung als Basisschiff für Taucher und als Bugsierfahrzeug
  • ab 1978 als Expeditionsschiff ins Nordpolarmeer sowie als Eisbrecher vor Stockholm, SWE eingesetzt
  • ab Mitte der 1980er Jahre vorwiegend private Nutzung durch die Familie eines schwedischen Papierfabrikanten
  • 1993 Verkauf an Matthias Betzold, Überführung nach Hamburg, Beginn einer aufwändigen Restauration und Wiederherstellung des äußerlichen Originalzustands am Rumpf aus der Zeit der Nutzung in der Fischerei
  • 2012 Übernahme durch die Ostseeschule Flensburg und der Förder- und Betreiberverein HF42 "Providentia", Fortführung von Restaurierungsarbeiten durch Jugendliche und freiwillige Unterstützer