Schiffsprofil zum Segelschiff: "Minerva"

Fotos des Segelschiffs:

Klicken Sie in die Fotos, um sie zu vergrößern.

Minerva, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 2008 , 08/2008

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 2008,
08/2008

Minerva, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 2009 , 08/2009

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 2009,
08/2009

Minerva, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 2013 , 08/2013

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 2013,
08/2013

Minerva, Volker Gries, Hanse Sail Rostock 2016 , 08/2016

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Hanse Sail Rostock 2016,
08/2016

Videos mit dem Segelschiff:

Vollbildmodus über Videosteuerleiste möglich.

Technische Daten des Segelschiffs:

Name:Minerva
Ex-Namen:Uwe Ursula
Heimathafen:Scheveningen
Nation:NL
Takelagetyp:3-MAST-SCHONER
Baujahr:1935
Werft:C. Lühring, Brake/Hammelwarden, GER
Loa:50.50 m
Länge (Rumpf):40.00 m
Breite:7.10 m
Tiefgang:2.20 m
Segelfläche:900 m2
Schiffsrumpf:Stahl / Steel
Leistung:180 PS
Maschine:MAK Diesel

Portrait des Segelschiffs:

Letzte Aktualisierung: 25 Jan 2011

  • Bau 1935 bei C.Lühring, Hammelwarden, GER als 3-Mast-Schoner mit Hilfsantrieb aus Stahl erster Name "Uwe Ursula" (es gab 4 Schwesternschiffe)
  • ursprünglich 176 grt und 89 nrt, mit registrierter Vermessung 30,90 x 7,03 x 2,68m; Segelfläche 243 m²; Maschine 150 PS; Wasserballast; Achterdeck 23'
  • Eigner Johann Peter Henning, Hamburg (starb 1957 und seine Witwe verkaufte "Uwe Ursula" im August 1959).
  • im Oktober 1936 auf 34,80m verlängert; Tonnage 199 grt und 104 nrt; Eigengewicht 320 tons, (selbe Eintragungen durch Germanischer Lloyd im Jahr 1951)
  • 1951 Einbau einer neuen Maschine (180 PS)
  • August 1959 Kauf durch Albert Peter Behrmann, Hamburg, GER; seitdem im Lloyd's Register als reines Motorschiff registriert
  • ab Mai 1964 in Besitz von Heinrich J.Behrmann, Hamburg, GER
  • im Mai 1976 Kauf durch Peter Funk, Hamburg, GER (Lloyd's Angaben: 199 grt, 104 nrt, 325 DW, 34,78 x 7,04 x 3,02m; Achterdeck 7,1m; Vorderdeck 2,2m; Geschwindigkeit 9 Knoten)
  • 1979 Kauf durch Horst Brey
  • 1987 Kauf durch holländische Interessenten, welche das Schiff wieder in einen 3-Mast-Schoner umbauen ließen, Umbenennung in "Minerva"; Heimathafen Scheveningen, NL; Verwendung als Restaurant und Tagungsschiff und für kurze Ausfahrten auf der Nordsee
  • ab 2006 Charterfahrten über A La Carte Cruises auf der Nordsee und Ostsee

Letzte erfasste Schiffsposition:

Darstellung der Karte mit Unterstützung durch FleetMon.com

Letzte erfasste Schiffsposition der Minerva

Literatur zum Weiterlesen:

Wir empfehlen folgende Literaturquellen für weitere eigene Recherchen. Die durch gekennzeichneten Quellen wurden bei der Erstellung oder zum Kreuzvergleich von Schiffsporträts und Daten verwendet.

Otmar Schäuffelen
"Die letzten grossen Segelschiffe"
Delius Klasing Verlag 1997 ISBN: 3-7688-0483-6
(9. aktualisierte Auflage)
Seite: 234 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

"Faszination Segelschiffe"
Ein interaktives Informationssystem auf CD-ROM 1998
(2. überarbeitete Auflage)
Quelle mit Datensatz Quelle mit Kontaktadresse

Otmar Schäuffelen
"Die letzten grossen Segelschiffe"
Delius Klasing Verlag 2002 ISBN: 3-7688-0483-6
(10. aktualisierte und erweiterte Auflage)
Seite: 259 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz