Schiffsprofil zum Segelschiff: "Kathleen & May"

Fotos des Segelschiffs:

Klicken Sie in die Fotos, um sie zu vergrößern.

Kathleen & May, Volker Gries, Brest/Douarnenez 2004 , 07/2004

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Brest/Douarnenez 2004,
07/2004

Kathleen & May, Volker Gries, Brest/Douarnenez 2004 , 07/2004

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Brest/Douarnenez 2004,
07/2004

Kathleen & May, Volker Gries, Brest/Douarnenez 2008 , 07/2008

Quelle, Ort, Datum:
Volker Gries,
Brest/Douarnenez 2008,
07/2008

Technische Daten des Segelschiffs:

Name:Kathleen & May
Ex-Namen:Lizzie May
Heimathafen:Gloucester
Liegehafen:Liverpool
Nation:GBR
Takelagetyp:3-MAST-TOPPSEGELSCHONER
Baujahr:1900
Werft:Connah's Quay, Chester, GB
Loa:29.80 m
Breite:7.00 m
Tiefgang:3.00 m
Segelfläche:420 m2
Schiffsrumpf:Holz / Wood
Leistung:400 PS
Maschine:Detroit Diesel

Portrait des Segelschiffs:

Letzte Aktualisierung: 12 Jul 2013

  • in Connah’s Quay an der Mündung des Dee in Nord Wales als "Lizzie May" für eine lokale Firma, die Coppack Brothers & Co., gebaut
  • beschäftigt im allgemeinen Küstenhandel, Transport von Schüttgütern, wie Kohle, Erde, Zement, Ziegel, Dünger, Getreide zwischen Häfen des britischen Festlandes und den umliegenden Inseln
  • 1908 an Martin J. Fleming aus Youghal in Irland verkauft, Registrierung in Cork, Namenswechsel in "Kathleen & May", segelte ausgehend von Youghal für die folgenden 23 Jahre
  • 1931 wieder verkauft, neuer Eigner wurde Kapitän William Jewell aus Appledore in North Devon, in Partnerschaft mit seinem Sohn Kapitän Tommy Jewell. Ausrüstung mit Hilfsmaschine, im irischen Seehandel beschäftigt, Transport von Kohle aus Mersey an die Südküste, auch im Weltkrieg im Handel genutzt
  • Einbau einer neuen Maschine, Vergrößerung der Ladeluken und Veränderungen in der Takelage, um dem Schiff eine effizientere und handlichere Besegelung als Motorschiff mit Segelunterstützung zu geben; wirtschaftlicher Erfolg des Schiffs hielt noch bis in die 1960er Jahre an
  • Kapitän Thomas Jewell nahm das Schiff 1960 aus dem aktiven Dienst
  • 1998 durch heutigen Eigner Steve Clarke erworben, nach Bideford geschleppt, Beginn einer vollständigen Restauration, nach der Fertigstellung sollte das Schiff wieder seefähig sein und segeln können, Fertigstellung der Reparaturen am Rumpf bis zum März 2001, Besuch in Youghal jedoch noch nicht unter Segeln, vollständige Fertigstellung der Restauration bis zum Frühjahr 2002, die zweite Jungfernfahrt im Juli 2002 führt das Schiff nach Irland in ihre ehemalige Heimatstadt Youghal, wo sie als Attraktion des einwöchigen maritimen Festivals gefeiert wird
  • stand 2007 zum Verkauf
  • Verwendung für Ausbildungszwecke mit Jugendlichen durch das Liverpool Maritime Museum
  • 2012 Teilnahme an den Festlichkeiten zum Queen's Jubileum auf der Themse und am Maritime Festival in Brest in Frankreich

Literatur zum Weiterlesen:

Wir empfehlen folgende Literaturquellen für weitere eigene Recherchen. Die durch gekennzeichneten Quellen wurden bei der Erstellung oder zum Kreuzvergleich von Schiffsporträts und Daten verwendet.

Otmar Schäuffelen
"Die letzten grossen Segelschiffe"
Delius Klasing Verlag 1997 ISBN: 3-7688-0483-6
(9. aktualisierte Auflage)
Seite: 144 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz

Giancarlo Schiavoni
"Unter Segeln, die grossen Windjammer auf den Weltmeeren"
Koehlers Verlagsgesellschaft mbH 1994 ISBN: 3-7822-0605-3
(ital. Originalausgabe: "La nave a vela")
Seite: 202 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung

"Faszination Segelschiffe"
Ein interaktives Informationssystem auf CD-ROM 1998
(2. überarbeitete Auflage)
Quelle mit Datensatz

Otmar Schäuffelen
"Die letzten grossen Segelschiffe"
Delius Klasing Verlag 2002 ISBN: 3-7688-0483-6
(10. aktualisierte und erweiterte Auflage)
Seite: 162 Quelle mit Abbildung Quelle mit Schiffsbeschreibung Quelle mit Datensatz